Placeholder image
BSC-BB auf Instagram

Video-Reihe: "Der Schussablauf mit Lisa Unruh"

Herzlich Willkommen

auf den offiziellen Seiten des Bogensportclub "BSC BB-Berlin e.V."

Placeholder image

Das Bogenschießen ist die ideale Freizeitbeschäftigung, um vom alltäglichen Stress abzuschalten und sich unter Freunden im Verein sportlich zu betätigen.
Wir bieten Bogensportausbildung nach den Regeln des Deutschen Schützenbundes (DSB) mit lizensierten Trainern und Übungsleitern.
Derzeit haben wir ca. 150 Mitglieder. Vom Anfänger bis zum Leistungssportler ist bei uns jeder willkommen.
Kinder ab 10 Jahren, Jugendliche, Familien und Menschen mit Behinderung finden bei uns ihren Platz, um in angenehmer Atmosphäre neue Energie zu tanken.
Um an nationalen, bzw. internationalen Wettbewerben teilnehmen zu können, bieten wir besonders ambitionierten Bogenschützen ein leistungsorientiertes Training an. Es besteht auch die Möglichkeit für eine spätere Aufnahme am Schul- und Leistungssportzentrum Berlin (SLZB).
Die Bogensportanlage des BSC BB-Berlin e.V. -Rennbahnstraße 45, 13086 Berlin (OT Weißensee)- ist günstig mit dem ÖPNV (Bus Linien: X54, 158 und 156) zu erreichen. Das Training im Winterhalbjahr findet in der Sporthalle der Grundschule Wilhelmsruh, Lessingstr. 44, 13158 Berlin-Wilhelmsruh statt und ist mit den Buslinien 122 und 155 zu erreichen.


Bis 6. Dezember "DIE BESTEN DER BESTEN" wählen und gewinnen!

Nutzt die Gelegenheit Lisa Unruh und ihrer Trainerin Natalia Butuzova Eure Stimme zugeben.
Hier abstimmen: CHAMPIONS 2021 - Berlins Sportler*innen des Jahres

Hygiene- und Verhaltensanforderungen für öffentliche Sportanlagen des Schul- und Sportamtes Pankow im Außen- und Innenbereich ab 27.11.2021


Gemäß der 11. Änderung der 3. SARS-CoV-2-Infektionsschutzmaßnahmenverordnung vom 23. November 2021 treten ab 27.11.2021 weiter verschärfte Änderungen für die öffentlichen Sportanlagen im Verantwortungsbereich des Schul- und Sportamtes Pankow unter Beach- tung bestimmter Verhaltens- und Hygienevorschriften in Kraft. Die Änderungen zur vorheri- gen Regelungen wurden farblich markiert. Die Sportvereine und sonstigen Nutzerinnen und Nutzer werden entsprechend vom Schul- und Sportamt Pankow, Fachbereich Sport infor- miert.

Diese Hygiene- und Verhaltensregelungen des Schul- und Sportamtes Pankow sind Be- standteil der gültigen Sportanlagen-Nutzungsvorschriften (SPAN) und durch alle Nutzerinnen und Nutzer der jeweiligen Sportstätte zwingend einzuhalten. Es wird regelmäßig auf der Grundlage künftiger Allgemeinverfügungen in Berlin aktualisiert. Für die Einhaltung der Vor- gaben der InfSchMV und dieses Hygienekonzeptes während der Nutzung sind grundsätzlich die nutzenden Sportorganisationen selbst verantwortlich. Wir weisen hiermit darauf hin, dass bei Nutzung der Sportanlagen, auch bei Einhaltung aller notwendigen Hygienemaßnahmen ein erhöhtes Risiko für eine Ansteckung mit dem SARS- CoV-2-Virus besteht.

Folgende Regeln treten mit Wirkung zum 27.11.2021 in Kraft:


Die entsprechenden Auflagen aus der Verordnung vom 23.11.2021 des Senats von Berlin werden in der aktuell geltenden Fassung von allen Nutzenden mit Betreten der Sportstätte anerkannt.

Alle Nutzerinnen und Nutzer der Sportstätte haben die Vorgaben der Allgemeinverfügung so- wie die hierauf basierenden Auflagen dieses Hygiene- und Verhaltenskonzeptes umzuset- zen. Die Kontrolle zur Einhaltung dieser Vorgaben und Auflagen obliegt dem Verantwortli- chen (z.B. Trainer, Übungsleiter, usw.) der jeweiligen Sportgruppe. Hauptsächlich wird die bisherige 2G-Regelung erweitert auf „2G-Plus“.

Personen, die unter die 2G-Regelung fallen, müssen
a) nachweislich vollständig gegen COVID-19 geimpft sein (seit der letzten notwendigen Impfung sind mindestens 14 Tage vergangen) oder
b) nachweislich von einer COVID-19-Erkrankung genesen sein (mindestens 28 Tage und höchstens 6 Monate nach einem positiven PCR-Testergebnis).

Unter die 2G-Regelung fallen außerdem:
c) Personen unter 18 Jahren, die einen eigenen negativen Test nachweisen können (POC-Test nicht älter als 24 Stunden alt, PCR-Test nicht älter als 48 Stunden) und
d) Personen, die mittels einer ärztlichen Bescheinigung nachweisen können, dass sie aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden UND einen eigenen negativen Test nachweisen können (PCR-Test nicht älter als 48 Stunden).
Alle Personen unter 18 Jahren, die im Rahmen des Schulbesuchs regelmäßig getestet wer- den, benötigen keinen zusätzlichen Test, die Vorlage des Schülerausweises ist hier als Nachweis ausreichend. Kinder bis zur Vollendung des 6. Lebensjahres sind auch unter der 2G-Regelung weiterhin von der Testpflicht ausgenommen.

Zu der 2G-Plus-Regelung gehören:
- Die Personengruppe unter 2G-Regelung, die zusätzlich einen tagesaktuellen Test der u.a. Varianten vorlegen können.

Wenn aufgrund der Allgemeinverfügung eine Testpflicht gefordert wird, sind folgende Nach- weise zulässig (Formel 3G – genesen, geimpft oder getestet):
- ein tagesaktueller Point-of-Care (PoC)-Antigen-Test (sogenannter „Bürgertest“, Schnelltest) mit negativem Ergebnis, der eine Gültigkeit von 24 Stunden oder ein PCR-Antigen-Test (Abstrich mit Laborbefund) der eine Gültigkeit von 48 Stunden ab Testzeitpunkt besitzt oder
- der Nachweis einer vollständigen Covid-19-Impfung (gültig 14 Tage seit der letzten notwendigen Impfung) oder
- ein Selbsttest unter Aufsicht einer hierzu beauftragten volljährigen Person mit negati- vem Ergebnis durchgeführt wurde oder
- der Nachweis einer Genesung nach einer Covid-19-Erkrankung (positives Testergeb- nis mindestens 28 Tage nach und nicht älter als sechs Monate)

Für die Überprüfung der o.a. Regelungen sind die Verantwortlichen (z.B. Trainer, Übungslei- ter, usw.) der jeweiligen Sportgruppe zuständig.

Im Wettkampf- und Punktspielbetrieb übernehmen die Verantwortlichen der Heimmannschaf- ten die Überprüfung und Einhaltungen der getroffenen Regelungen.

Für die Verteilung der Nutzungszeiten gelten die bisherigen Vergabeentscheidungen mit ei- nem abweichenden Beginntermin von 10 Minuten später, so dass sich zwei Trainingsgrup- pen nicht in der zugewiesenen Sportanlage begegnen.

Auf den öffentlichen Sportanlagen hat der Vereinssport gegenüber dem Individualsport Vor- rang.

Das Schul- und Sportamt Pankow übt das Hausrecht aus. Die Verhaltens- und Hygienere- geln umfassen zusätzlich für alle Innen- und Außensportanlagen insbesondere folgende Auf- lagen:
Für das Betreten aller gedeckten Sportanlagen, dazu zählen auch Funktionsgebäude, Um- kleiden und sonstige Räumlichkeiten gilt die 2G-Regelung gilt!

Für den Sport im Freien gibt es generell keine Pflicht mehr zur Anwesenheitsdokumentation – das Führen einer solchen wird aber weiterhin dringend empfohlen! Sobald Innenräume be- treten werden, muss eine solche in jedem Fall geführt werden (Außentoiletten zählen nicht dazu)

Zur Vermeidung von Ansammlungen, insbesondere von Warteschlangen, erfolgt eine Steue- rung des Zutritts zu den Sportstätten durch die nutzenden Sportorganisationen (z.B. über Terminbuchungen).

Anwesenheitsdokumentation
Es muss nach wie vor eine Anwesenheitsdokumentation geführt werden. Folgende Daten al- ler anwesenden Personen müssen rückverfolgbar sein: Vor- und Familienname, Telefonnum- mer, Bezirk des Wohnortes, vollständige Anschrift und E-Mail-Adresse (sofern vorhanden), Anwesenheitszeit sowie die Durchführung ggf. erforderlicher Testungen bzw. die Vorlage ggf. erforderlicher Nachweise.

Für die ausschließliche Nutzung der Umkleideräume, Sanitärbereiche und sonstigen Neben- räume (keine Sportausübung) gilt die u.a. 2G-Regelung und zusätzlich die Pflicht zum Tra- gen einer medizinischen Maske. Eine zusätzliche Testpflicht besteht nicht. Die Mindestab- stände sollten möglichst eingehalten werden.

Sport im Freien auf öffentlichen Sportanlagen
Die Sportausübung im Freien bleibt unverändert. In Abstimmung aller Berliner Sportämter zusammen mit der Senatsverwaltung für Inneres und Sport, dem Landessportbund und dem Berliner Fußballverband wurde einheitlich für alle Berliner Sportanlagen geregelt, dass für das Betreten eines Funktionsgebäudes allerdings die 2G-Regelung gilt.

Die Auswirkungen der 2G-Regelung sind:
- der Mindestabstand muss eingehalten werden
- die Nutzung der Umkleidekabinen ist ohne Anzahlbeschränkung möglich
- die Maskenpflicht außerhalb der Sportausübung bleibt wie bisher bestehen.

 Zulässig sind:
 Die Sportausübung in Trainingsgruppen beliebiger Größe ohne Abstand und ohne Testpflicht erlaubt.
 Wettkämpfe sind erlaubt, wenn sie im Rahmen der Nutzungs- und Hygienekonzepte des jeweiligen Verbandes stattfinden.
 Für Wettkämpfe mit unter 100 Teilnehmenden (auch Trainer, Betreuer und Zu- schauer) besteht keine Testpflicht mehr
 Bei über 100 Teilnehmenden besteht eine Testpflicht
 Für vereinsübergreifende Trainingsspiele und –wettkämpfe gelten Wettkampfrege- lungen

Zuschauer im Freien

Hinweis: Die folgenden Zahlen beziehen sich auf alle jeweils Anwesenden, also sowohl auf die Sporttreibenden inklusive Trainer und Betreuer als auch auf die Zuschauer!

Bis zu 100 Personen können ohne Testpflicht anwesend sein, wenn ein Abstand von 1,5m gewährleistet werden kann. Hierzu müssen den Zuschauern durch den Veranstalter feste Plätze zugewiesen werden. Die Zuschauer müssen während der Anwesenheit auf der Sport- anlage einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz tragen, wenn sie sich nicht auf dem zuge- wiesenen Plätzen befinden.

Sport in Sporthallen, Tanz-, Kraft- und Fitnessräume, sonstige Räumlichkeiten

Für den Sport in gedeckten Sportanlagen gilt die 2G-Plus-Regelung.
Die Teilnahme an Training oder Wettkampf in gedeckten Sportanlagen ist also nur für Perso- nen erlaubt, die unter die oben beschriebenen 2G-Plus Regelung fallen.
Ausgenommen von der 2G-Regelung in gedeckten Sportanlagen sind:
- ärztlich verordneter Rehabilitationssport oder ärztlich verordnetes Funktionstraining in Gruppen bis höchstens 10 Personen zuzüglich einer übungsleitenden Person durch- führen,
- Bundes- und Landeskadersporttreibenden,
- Sporttreibende im Bereich der beruflichen Bildung (diese müssen aber einen Test nachweisen).

Für alle weiteren Anwesenden in gedeckten Sportanlagen, die nicht an der Sportausübung beteiligt sind (z. B. Zuschauer/innen), gilt die Pflicht zur Erbringung eines 2G-Nachweises. Der Nachweis muss bei Betreten der Sporthalle erbracht werden. Es gilt Maskenpflicht und Mindestabstand. Kann eine Person diesen geforderten Nachweis nicht erbringen, ist dieser Person der Zutritt zu den gedeckten Anlagen zu verwehren. Die Zugangskontrolle muss durch den Veranstalter, also die Vereine, erfolgen.

Die Möglichkeit, anstelle einer zusätzlichen Testung die Abstandspflicht umzusetzen, existiert ausschließlich in gedeckten monofunktionalen Sportanlagen (Sportanlagen, auf denen keine Mischnutzung stattfindet) auf denen nur Sportarten stattfinden, bei denen die Abstände sport- artenspezifisch ausnahmslos (sowohl beim Umkleiden als auch bei der Sportausübung) ein- gehalten werden können. (Tennis (nur Einzel), Reiten, Schieß- und Bogensport, Schwim- men) und auf denen keinerlei Mischnutzung mit anderen Sportarten stattfindet.

Die Nutzung von Tanz-, Kraft- und Fitnessräumen und ähnlichen Einrichtungen muss den Vorgaben des gemeinsamen Hygienerahmenkonzepts der für den Sport und die Wirtschaft zuständigen Senatsverwaltungen entsprechen.

Wir empfehlen, den Aufenthalt in den Kabinen so kurz wie möglich zu gestalten und nur für das Umkleiden zu nutzen. Taktik- und Mannschaftsbesprechungen, Kabinenfeste, das „Fei- erabend-Getränk“ und ähnliche längere Aufenthalte in den Kabinen sind nicht gestattet.

Die Übungsleiter/innen oder Hygienebeauftragten sind verpflichtet vor Beginn der Sportein- heit auf die Einhaltung der Hygieneregeln hinzuweisen, insbesondere auch bei Nutzung der Toiletten, Umkleiden und Duschen. Sie haben vor Beginn der Sporteinheit außerdem die gel- tenden Beschränkungen für die Sportausübung selbst gegenüber den Sportler/innen zu er- läutern. Sie haben außerdem das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung vor und nach der Sportausübung zu kontrollieren.

Die Sporthallen, Umkleiden und WC-Anlagen müssen regelmäßig gelüftet werden. Sofern die Möglichkeit einer Stoß- oder Querlüftung besteht, ist diese nach jeder Nutzungseinheit (spä- testens nach 2 Stunden) für die Dauer von 10 Minuten vorzunehmen. Soweit keine Lüftungs- möglichkeit besteht, ist der Sportbetrieb in gedeckten Sportanlagen weiterhin untersagt.

Personen mit erhöhter Körpertemperatur und/oder Erkältungssymptomen dürfen die Sport- stätte nicht betreten.

Wir empfehlen allen Sportorganisationen ausdrücklich die Nutzung der neuen „Corona- Warn-App“ Diese steht zur freiwilligen Nutzung zur Verfügung und soll dazu beitragen, Corona-Infektionsketten schnell zu erkennen und zu durchbrechen. Wir bitte Sie, Ihre Trai- ningsgruppen und Mitglieder auf die Corona-Warn-App aufmerksam zu machen, so dass möglichst viele Sportlerinnen und Sportler sie nutzen, um die Pandemie weiter einzudämmen und weitere Lockerungen für den Sportbetrieb zu ermöglichen.
Weitere Informationen der Bundesregierung zur Corona-Warn-App
Download: App Store
Download: Google Play Store

Das Schul- und Sportamt Pankow bzw. deren Bevollmächtigten sind berechtigt, unangemel- det durch Stichproben die Einhaltung der Regeln zu prüfen. Bei Verstößen erfolgt in minder schweren Fällen eine Ermahnung, in schweren Fällen, bzw. in Wiederholungsfällen ein Ent- zug der Nutzungszeit und die Einleitung eines Ordnungswidrigkeitsverfahrens.

Berlin, 26. November 2021
Im Auftrag
Scholz


AKTUELL (Details unter Aktuelles)


- Der BSC BB-Berlin belegt den vierten Platz bei der Wahl "Sterne des Sports"

- Christoph Breitbach belegte Platz 3 bei der Wahl Sportler des Jahres beim Bonner GA

- Bogen Weltcupfinale Yankton 01.10.2021: Gold für Unruh, Bronze für Kroppen.

- DEUTSCHE MEISTERSCHAFT 2021 - Bogenschießen WA im Freien Wiesbaden, 10. bis 12. September 2021 - der BSC BB-Berlin räumt ab😎
Hier die Ergebnisse im Detail.

- Ostdeutsche Meisterschaft im Bogenschießen - 04. / 05. September 2021 in OT Glindow, ein erfolgreicher BSC BB-Berlin.
Hier die Ergebnisse im Detail.

- Deutscher Schützenbund Newsletter 41/2021 erschienen.

- Deutscher Schützenbund Newsletter 40/2021: Olympische Spiele Tokio 2020NE: Maik Szarszewski mit schwacher Qualifikation 27.08.2021 17:36

- Empfang unserer Olympiateilnehmer in großem Respekt vor den in Tokyo gezeigten Leistungen 26.08.2021

- LM Nachwuchs des SVBB waren ein Erfolg 21.08.2021

- Deutscher Schützenbund Newsletter 37/2021 erschienen.

KONTAKT
"Organisator Sport" des BSC BB-Berlin e.V. - Peter Sauer
EMAIL: Organisation-Sport: organisation-sport@bsc-bb.berlin
oder über das Kontaktformular des BSC-BB Berlin e.V.
TELEFON: +49 (0)152/042 521 90

TRAININGSZEITEN
Nachwuchs: Dienstag und Freitag 16.00 – 18.00, Sonntag 10.00 – 12.00 Uhr
Erwachsene: Montag – Freitag 18.00 – 21.00 Uhr, Sonnabend und Sonntag 10.00 – 12.00 Uhr
Para Teams: Montag 10.00 – 15.00 Uhr, Mittwoch 12.00 – 18.00 Uhr, Freitag 10.00 – 15.00 Uhr

UNVERBINDLICHES PROBETRAINING FÜR JEDERMANN
Die Saison für dieses Angebot endet am 30.September 2021

Donnerstags von 17.00 -19.00 Uhr ohne Anmeldung, auch für Familien
(Bei größeren Gruppen ist die Anmeldung unter EMail: info@BSC-BB.Berlin empfohlen!)

Laden Sie sich die Vereinsapp für Android auf ihr Gerät (V1.3 vom 8.11.2021)

1. Stellen sie auf Ihrem Android Mobiltelefon unter Einstellungen > Erweiterte Einstellungen > Sicherheit > Unbekannte Quellen (Installation von nicht offiziellen Apps zulassen) auf „Ein“.
2. Laden Sie unter folgendem Link die APP „BSC BB-Berlin“

BSC BB-Berlin App hier herunterladen

3. Führen Sie die Datei „BSC BB-Berlin APP.apk“ aus (Diese Datei befindet sich nach erfolgreichen runterladen meist im Ordner „Downloads“).
4. Wählen Sie „ZULASSEN“ ¹, bei der Frage ob die App „BSC BB-Berlin“ auf den Standort des Gerätes zugreifen darf.
5. Schließen Sie Anwendung und führen Sie diese erneut aus. Fertig!


¹ Das Zulassen der Standortinformationen unterstützt die Anzeige der aktuellen Entfernung vom BSC-BB Trainingsplatz und andere interessante Funktionen die verwendet werden können. Ein Tracking(Verfolgung) oder ungewolltes abspeichern oder weiterleiten von Positionsdaten an andere findet nicht statt. Ein Abwählen dieser Option ist möglich.
Placeholder imagePlaceholder imagePlaceholder imagePlaceholder imagePlaceholder imagePlaceholder image